Ausstellung Studentischer Entwürfe der TU Braunschweig vom 12.04.-27.04.18

Vom 12.04.-27.04.18 werden im Foyer des Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg studentische Entwürfe des Institut für Städtebau und Entwurfsmethodik der TU Braunschweig ausgestellt.

Gentrifizierung, rasant steigende Mieten, Spekulation und Verdrängung verändern die Städte. Ist Wohnraum ein Menschenrecht oder ein Luxus? Werden Stadtzentren in Zukunft zu exklusiven Kapitalanlagen? Oder können stattdessen zugängliche, gemischte urbane Quartiere entstehen? In Berlin wurden mögliche Antworten am Beispiel des sogenannten Dragoner Areals gesucht: Es galt, Wohnen, Produktion und Gewerbe sowie den öffentlichen Raum bedarfsorientiert, inklusiv und nachhaltig zu gestalten.

AUSSTELLUNG
12.04.-27.04.18
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Yorckstr. 4-11, 2.OG

ERÖFFNUNG und BEGRÜßUNG
12.04.18, 15.30 Uhr

  • Florian Schmidt (Baustadtrat Friedrichshain-Kreuzberg)
  • Prof. Uwe Brederlau (Professor am Institut für Städtebau und Entwurfsmethodik der TU Braunschweig)

PRÄSENTATION DER ARBEITEN DURCH DIE STUDIERENDEN
16.00 UHR

DISKUSSION
17.00 Uhr

  • Moderation : Eberhard Elfert

 

Print Friendly, PDF & Email
Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.