AG Plangarage

Um die Forderung nach einem Modellprojekt „Selbstverwaltet und Kommunal“ auf dem sogenannten Dragonerareal inhaltlich zu unterstützen, wollen wir auf dem Gelände eine Garage zur Plangarage ausbauen: Sie soll Archiv, Arbeitsraum, Projektionsfläche und Veranstaltungsmöbel sein.

Noch fehlen Anlaufstellen für die Stadtgesellschaft, Mieter_innen, Nachbar_innen und die stadtpolitisch Aktiven, die das Gelände in einen Modellfall gemeinwohlorientierter Stadtentwicklung verwandeln möchten. Die Plangarage soll einer dieser Orte sein.

Die Plangarage soll eine Ideenmaschine für das Modellprojekt werden; in ihr sollen Vorschläge - wie die unserer Modell AG - zusammenlaufen. Dort wird kommuniziert, wie eine Entwicklung des sogenannten Areals im Einklang mit den 100% Forderungen der Initiative Stadt von Unten aussehen kann.

Der Ausbau der Garage soll in mehreren Schritten geschehen. In ersten Schritten wird eine Garage als Ausstellungs- und Projektionsraum ausgebaut. Schritt für Schritt werden weitere Möbel und mobile Elemente entwickelt die eine programmatische Bespielung der Garage und später in Erweiterung, des Stadtraums unterstützen. Wir laden Euch ein, gemeinsam mit uns zu bauen.

Website: http://plangarage.org

dragonale-meets-Garage

Selbstverwaltet und Kommunal

Her mit dem Berliner Modellprojekt in Kreuzberg61 auf dem sogenannten Dragonerareal. Wir wollen dort:

100% Mieten
keine Eigentumswohnungen und Eigentumsprojekte

100% Teilhabe
ohne Eigenkapital, Einlage oder Anteilszeichnung

100% wirklich soziale Mieten
Mieten, die auch für Menschen, die Sozialleistungen beziehen, tragbar sind

100% dauerhaft abgesichert
Privatisierungen werden ausgeschlossen

mehr Infos...