Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erhält Pinocchiopreis

Wir gratulieren der

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

zum Empfang des diesjährigen

Pinocchio-Preis für
Flunkerei und Schönreden

IMG_0523

IMG_0510

IMG_0521

Am heutigen Tage erhielt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben den Pinocchio-Preis für Flunkerei und Schönreden, da sie sich um die Befeuerung von Höchstpreisen und die Zurechtstutzung von Wahrheiten auf kreative Weise verdient gemacht. Aus diesem Grund wird ihr der „Pinocchio-Preis für Flunkerei und Schönreden“ überreicht. Der Pinocchio-Preis erlaubt der Preisempfängerin ausdrücklich den Preis entsprechenden Stellen wie z.B. dem Dienstherren weiterzuleiten.

Die Jury der diesjährigen Verleihung setzt sich zusammen aus MieterInnen und UnterstützerInnen des Dragonerareals und der Häuser Großgörschen-/Katzlerstraße.

  • Urkunde mit vollständiger Begründung zur Verleihung als .pdf

Wie so oft erklärte sich kein Verantwortlicher bereit den Preis entgegen zu nehmen, so muss der Pinocchio für Flunkerei und Schönreden über den Zwischenhalt in der Poststelle seinen Weg noch finden. Die angestaubten Kaffeetassen wirds freuen, mal frische Gesellschaft zu bekommen. 10 Jahre BImA, herzlichen Glückwunsch!

pino_klein

Print Friendly, PDF & Email
Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.